Slow Food / Travelling

Slow Travel ist Teil der Slow-Movement-Bewegung, die in den 1980er Jahren in Italien entstand. Aus Protest gegen eine Filialeröffnung der McDonalds-Kette in Rom wurde die Slow-Food-Bewegung ins Leben gerufen – als Gegenstück zum Fast Food. Regionale Produkte und traditionelle Küche mit seit langer Zeit überlieferten Rezepten, stehen dabei im Vordergrund. Slow Food stellt die bewusste Zubereitung und den Genuss eines Essens dar und ist somit viel mehr als bloße Nahrungsaufnahme. Beim Slow Travel steht die Verbindung zum Urlaubsort, seinen Einwohnern und deren Kultur im Mittelpunkt. Es bietet den Urlaubern die Möglichkeit, bewusst in das regionale Leben einzutauchen.

EN CONTENT 2021